Wir sind eine Initiative ohne eine besondere Rechtsform. Bei uns tummeln sich Menschen, also Männer und Frauen jeder Lebenslage: Studierende, Selbständige, Angestellte, Freiberufler, Rentner… gebürtige und zugezogene Braunschweigerinnen und Braunschweiger. Doch eines haben wir alle gemeinsam: Wir fahren gerne und viel Fahrrad! Und wir wollen Spaß am Radeln haben. Gleichermaßen ist das Fahrrad für uns das alltägliche Verkehrsmittel. Wir fahren damit zur Arbeit, zum Einkaufen, Freunde besuchen, ins Kino, ins Theater oder wohin es uns treibt – und das nicht nur bei Sonnenschein. Gegen Regen gibt es Regenjacken und Hosen, gegen Kälte wärmende Pullover und Jacken sowie Handschuhe und Mütze.

Während wir uns also durchaus gegen Wetterunbillen zu schützen wissen, fehlt es uns an vielen Stellen an Komfort und Sicherheit auf den Straßen – und das sogar bei schönstem Sommerwetter. Kennen Sie beispielsweise den Fahrradschutzstreifen in der Museumsstraße? Wir sind der Meinung, dass dieser seinen Namen nicht verdient. Haben Sie schon einmal einen genaueren Blick darauf geworden? Die Piktogramme auf der Straße sind sogar breiter als der Schutzstreifen. Er ist nach unserem Empfinden alles andere als ein Schutzstreifen! Das sieht ganz offensichtlich nicht nur unsere Initiative so, sondern viele Radfahrer ebenfalls. Nicht anders jedenfalls interpretieren wir die Tatsache, dass sehr viele Radfahrer an dieser Stelle lieber auf dem Kopfsteinpflaster des Fußweges fahren als auf der Straße.

Wussten Sie, dass der Verkehrsanteil der Radfahrer in Braunschweig zurzeit schon mehr als 20 Prozent beträgt? Wir sehen nicht, dass sich das in der Verkehrsgestaltung heute niederschlägt! Es fehlen schlichtweg überall Radwegeverbindungen, die ihren Namen auch verdienen!

Fahren Sie auch gerne Rad? Oder würden Sie gerne, wäre es sicherer? Dann sind Sie zu unseren Treffen herzlich willkommen! Wir treffen uns jeden 1. Montag im Monat (MoMo) in der Regionalen Energie- und KlimaschutzAgentur e.V. in der Frankfurter Str. 226 um 19 Uhr.