Geschützte Radspur auf dem Bohlweg

für Freitag, den 30. April 2021, haben wir gemeinsam mit unseren Partnern zur Einrichtung einer geschützte Radspur angestiftet! Wir hoffen auf rege Nutzung von vielen Menschen, die sich Radverkehr in Braunschweig erträumen, wie er heute schon in fortschrittlichen Ländern Alltag ist. Wenn man einmal erlebt, was sicheres und komfortables Radfahren ist, möchte man es nicht missen.

Probiert es aus!

Ein Gedanke zu „Geschützte Radspur auf dem Bohlweg“

  1. anerkannter Troll

    In der Stadt wo die glorrriche Initiative Fahrradstadt sich die Ghosträder wegen minderwertigen Schlössern klauen lässt, werden jetzt lächerliche Fahrräder zur Helmwerbung aufgestellt:
    https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article232220427/Helme-sollen-fuer-Braunschweigs-Radler-selbstverstaendlich-werden.html

    Nur ganz intteligent scheinen die jugendlichen Aufsteller nicht zu sein, die Räder stehen zum Teil auf die Fahrbahn für den KFZ-Verkehr ausgerichtet wie am HBF und Bohlweg.
    Peinlich ist das hier nur noch.

    Mal ganz abgesehen davon, dass Helme nicht vorgeschrieben sind und bei einer Helmpflicht der Radverkehr erheblich an Attraktivität verliereen wird.
    Die Polizei schreibt auch gerne bei Unfällen ist “Der Radfahrer trug keinen Helm”, was aber nicht die Ursache des Unfalls ist. Über die tatsächlichen Unfallfolgen schweigt die Polizei auch gerne. Einen solchen Unfall habe ich persönlich gesehen, die junge Dame fuhr auf der falschen Seite und stürzte selbst verschuldet an der Kante zum Gehweg beim Auffahren im zu spitzen Winkel. Ein Helm hätte den Ufall auch nicht verhindert oder die Schürfwunden verhindert.

    Statt auf fehlende Helme hinzuweisen, könnten unsere sonst ofensichtlich so demotivirten Beamten mal die Falschparker, Geisterradler. unbeleuchtete Radfahrer und andere Verstöße ins Blickfeld nehmen. Aber für derartige Maßnahmen muss der behäbige Beamte auch mal aus dem bequemen Streifenwagen aussteigen und ein wenig arbeiten, statt daran vorbei zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.