Radspur auf Küchenstraße und Hagenbrücke

  • von

Am Meinhardshof überquert man in Richtung Hagenmarkt als Radfahrer eine siebenspurige Parkhauseinmündungum um dann 150m später in einer Art Sackgasse zu landen. Doch an einem Samstag Ende Mai 2020 ist alles anders, endlich mal die ganze Strecke: von der Kreuzung Meinardshof bis zum Hagenmarkt kann man als Radfahrer einmal genauso schnell fahren wie die Autofahrer auf der Spur nebenan.

Und sogar kleine Radfahrer wären hier sicher. Mit dieser geschützten Radspur machen Mitglieder von Greenpeace zusammen mit der Fahrradstadt und dem ADFC am 23.05.2020 darauf aufmerksam, dass wir in unseren Städten Platz für ein besseres Miteinander benötigen. Für alle die dabei waren zeigte die gelassene Stimmung auf der Autospur vor allem eins: das Ansinnen ist inzwischen gesellschaftlicher Konsens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.