Ride of Silence 15.Mai 18 Uhr

Am 15. Mai wollen wir den verunglückten Radfahrern aus den vergangenen Monaten mit einer stillen Gedenkfahrt eine letzte Ehre erweisen. Der Ride-of-silence an diesem Tag wird in vielen Ländern als Mahnung und zur Anteilnahme begangen. Leider müssen wir seit Jahresbeginn in Braunschweig zwei Tote beklagen. Das ist erschreckend.
Ein weißes Rad haben wir im Januar bei Timmerlah aufgestellt. Dort in der Nähe wollen wir in diesem Jahr starten. Wir möchten alle einladen, sich uns anzuschließen, und an der Fahrt teilzunehmen. Wir werden am Gieseler ein Rad aufstellen.
Treffpunkt zur Fahrt am 15.5. ist 18 Uhr an der Haltestelle WESERSTRASSE. Wir rechnen mit einer Fahrzeit von zwei Stunden für die Strecke von 16km.

TREFFPUNKT WESERSTRASSE 18 Uhr
ENDHALTESTELLE DER TRAM 3 in der Weststadt

Wer mag, kann in weißer Kleidung kommen.

Erratum: In einer früheren Version des Artikels waren wir von einer weiteren Unfalltoten in der Jasperallee im Herbst 2018 ausgegangen. Entgegen unserer vorherigen Information blieb die von einem Auto übersehene und erfasste Radlerin dort aber am Leben wenn auch schwerverletzt. Wir werden dort kein Rad aufstellen.

13 Gedanken zu „Ride of Silence 15.Mai 18 Uhr“

  1. anerkannter Troll

    soweit OK, möchte ausnahmsweise mal nicht meckern, aber anregen, dass die Aktion auch auf Eurer Facebookseite angekündigt wird, sowie der Critical Mass Braunschweig und dem ADFC BS zwecks Teilen mitgeteilt wird. Evtl auch das „Fahrradprogramm“ des BS-Forums den Termin aufnehmen kann?

    Insbesondere bei der Critical Mass Braunschweig halte ich die Menge der Mitleser hoch, damit könnten viele potenzielle TeilnehmerInnen erreicht werden und die Aktion könnte umso mehr Beachtung finden, je mehr andächtig mitradeln.

    Kriegt man die BZ auch mit ins Boot?

    Wir ziehen alle am gleichen Strang, wollen im Prinzip das Gleiche, bessere und sichere Radverkehrsbedingungen in Braunschweig! ;o)

  2. anerkannter Troll

    Habe gerade mit dem Admin der CM Facebookseite gesprochen. Es ist ausdrücklich erwünscht ihn über diese Seite zu informieren, damit er das weiter verteilt.
    Mfg

      1. anerkannter Troll

        danke, hab ich gestern im Laufe des Tages schon gesehen.

        Drüber könnten viele Interessenten zu der Aktion kommen, hoff ich zumindest, weil im Sommer durchaus 600 Radfahrer an der CM teilnehmen. Und zu 95 Prozent sind die Teilnehmer der CM ganz vernünftige Radler und nette Leute, keine Chaoten.

        Nächstes Jahr könnte man den Termin in das regionale Fahrradprogramm vom BS-Forum noch aufnehmen:
        https://www.fahrradprogramm.de/de/programm.php

        ich drück mal die Daumen, dass diese Aktion ein deutliches Zeichen setzt.

  3. Die verunfallte Radfahrerin auf der Jasperallee vom 19.09.2018 wird im Verkehrsunfallbericht der Braunschweiger Polizei als Getötete aufgeführt. Die Information ist falsch?

  4. Es ist verflixt. Da steht es schwarz auf weiss. Vielen Dank. Die Dame ist demnach den schweren Verletzungen des Unfalls erlegen. Wir werden das dort ein Rad aufstellen müssen, da kommen wir nicht drum herum. Ich bin erstaunt wie unterschwellig das am Ende abgelaufen ist. Die Unfallnachricht kann man heute noch nachlesen, aber nichts von einer Verstorbenen. Es gab bei uns eine kommunikative Panne insofern nur die in diesem Jahr Getöteten noch einmal bei der Polizei abgefragt worden sind. Das ist allerdings schlimm genug, im Mai haben wir zwei Tote. Wir dachten, die Zeiten wären vorbei.

  5. anerkannter Troll

    Ich habe 37 Radfahrer gezählt, inklusive der Fahrradstaffel. Etwas mehr hätte ich mir gewünscht. Die Ankündigung in BZ und Regionalbraunschweig habe ich gesehen. Vielleicht beim nächsten Mal noch Zettel bei der CM im April 2020 verteilen.

    Die Präsenz der Polizei fand ich doch sehr übertrieben.

    Die Stelle beim Gieseler fällt mir in der Unfallhäufigkeit auf. Da war neulich ein Unfall mit 3 Pkw. Werden da Ampeln übersehen oder ist der Ampeltakt zu knapp bemessen? Sollte man mal erörtern.

    1. Tja, ich hab mich auch gewundert. Mein Eindruck: Je mehr Verbände aufrufen, desto weniger Leute kommen. Die von der Critical Mass wussten aber Bescheid.
      Der Kreuzung am Gieseler ist wahrscheinlich ad hoc kaum zu helfen. Die vielen Richtungen und Spuren machen es nicht übersichtlicher.

      1. anerkannter Troll

        Vielleicht war der Aufruf bei der CM zu knapp von der Zeit her, der Initiator wusste am 8. Mai noch nichts von der Aktion und wollte es trotz meiner Info an ihn ja direkt von Euch haben.
        Die CM hatte ja im April 250 Teilnehmer (bei Regen!), im März 380, da könnte man schon einen kleinen Papierflyer verteilen. Das da so hohe Teilnehmerzahlen bestehen hat sich auch über Jahre etwickelt, die Hannoveraner CM ist deutlich schwächer.
        Ich habe auch eine weitere Person mündlich auf den Termin hingeweisen, diese kam auch.
        Ich frage mich nur wieviele potenzielle Teilnehmer noch die Ankündigung in den beiden Nachrichtenseiten und bei Facebook gelesen haben und ob es alternativ noch eine bessere Möglichkeit gibt Aktionstermine weitreichend zu verbreiten. Sind Facebook und Webseiten der Zeitungen auch schon „out“, werden nicht gelesen?

        Es gibt in BS noch mehr Kreuzungen und völlig überdimmensionierte oder unübersichtliche Verkehrsführungen, die einfach nur schlimm sind. Was mir immer wieder auffällt ist, dass viele Autofahrer noch bei Rot rüberfahren oder Fahrtrichtungsvorschriften/pfeile nicht einhalten, sich falsch einordnen, auf die falsche Ampel achten, teils im hohen/überhöhten Tempo durchrauschen.
        Von daher könnte ich mir vorstellen, dass nicht nur das Opfer, wie im öffentlichen Polizeibericht beschrieben einen Fehler gemacht hat.

        Seit dem die Autos immer mehr Assistenzsysteme und mehr Leistung haben, fahren viele auch ristkanter, egoistischer. Innerstädtisch Radfahren ist mit erhöhter Aufmerksamkeit und viel Stress verbunden.
        Gerade ältere Menschen neigen dazu, dass alles was im Umfeld passiert nicht mehr so schnell verarbeiten zu können.

      1. anerkannter Troll

        Bitte. Das Schloss liegt im Gebüsch hinter dem Gitter. Ich war gerade nochmal da.
        Vielleicht beim nächsten Mal einen großen lamentierten Zettel anbringen, um den Sinn der Sache zu erklären?
        Ein besseres Schloss halte ich für unnötig.

Schreibe einen Kommentar zu Lars Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.